Turm Amartos

Website zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 21. August 2019

e Radio Radio 1
Radio Archangelos

Radiosender von Rhodos

Direkt am Kloster Panagia Amartou in der Nähe der Dörfer Kritinia und Embonas stehen die Reste eines recht großen Turmes. Welche Rolle der Turm spielte, ist nicht bekannt.  Vielleicht war es ein Verteidigungsturm oder ein Gebäude des Klosters. Es ist auch nicht bekannt ob er vor dem Kloster oder der Ritterzeit entstanden ist. Man nimmt aber an, das der Turm im 14 Jahrhundert gebaut wurde und über drei Stockwerke verfügte. Der Boden der untersten Etage bestand aus Stein, während die oberen Stockwerke aus Holz gebaut waren. Mit einer Wandstärke von 1,5 Meter waren die Mauern auf der Ost und West Seite 10,82 Meter lang und auf der anderen 9,89 Meter. Wegen des Fehlens von Abschlusszinnen kann man davon ausgehen das der Turm ein Dach, vielleicht auch mit Ziegel hatte. Zum Bau wurden Steine von der 2 km weiten Westküste benutzt. Innen wie Außen waren die Mauern mit Putz verkleidet, doch es ist nirgendwo eine Marmortafel mit einem Ritterwappen gefunden worden, was den verdacht aufkommen lässt das es älter und noch vor den Maltesern entstanden ist.

Wandern auf Rhodos Wandern auf Rhodos, eine besonders schöne Art die Landschaft und die vielen kleinen Dinge der Insel zu Entdecken.
WanderungWanderungen sind auf den Seiten mit diesem Symbol angezeigt.
Weiter:

Elafos & Elafina sind die Namen zweier Hotels auf dem Profiti Ilias die so aussehen als würden sie aus den Alpen stammen und das ist auch nicht ganz falsch, denn sie wurden von den Italienern während ihrer Besatzung von Rhodos gebaut.
Weiter:


Griechischer Kaffee ist alles andere, als sich der Deutsche seinen Kaffee vorstellt. Aber in Griechenland ist er überall beliebt, obwohl er erst in den 1970er Jahren als griechischer Kaffee bekannt gemacht wurde.
Weiter:
_______________________________


Waldbrände sind im Sommer auf Rhodos leider keine Seltenheit. Meistens bleibt es bei kleineren Bränden, die dank der Aufmerksamkeit der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Doch manchmal kommt es auch zu einen großen Flächendeckenden Brand.
Um Brände zu vermeiden, sollte man einige Regeln beachten.

Weiter:

Kritinia
Archangelos
Asklipio
Charaki
Monolithos
Kremasti
Siana Burg
Lardos
Erimokastro
Kymisala Turm